logo Modelcars24

Mercedes-Benz W25, GP Monaco # 4, Luigi Fagioli, 1935

Angebot!

Alle 230 CMC Modellautos im Überblick. Auf 22 Seiten erfahren Sie detaillierte Informationen zur Wertentwicklung der Modelle.

Hersteller

CMC

Artikelnummer

M-104

Maßstab

01:18

Status

verfügbar

Limitierung

ja

Stückzahl

2000

Debütjahr

2012

Debüt Preis

229 €

Zustand Modell

2-neuwertig

Zustand Verpackung

2-neuwertig

252,00 

differenzbesteuert nach §25a USTg

Verfügbarkeit: 2 vorrätig

modelcars24 Bewertung

Um die modelcars24 Bewertung lesen zu können müssen sie sich anmelden oder registrieren.

Suchauftrag erteilen

Sie können uns einen kostenlosen Suchauftrag für dieses Modell erteilen. Sobald wir Ihr gewünschtes Modell gefunden haben, benachrichtigen wir Sie und unterbreiten Ihnen ein Angebot. Wenn es Ihnen zusagt kaufen Sie dass Modell, wenn nicht vermarkten wir es.

Preisvorschlag

Wenn Ihnen unser Preis nicht zusagt, können Sie hier einen Preis vorschlagen. Wir unterbreiten Ihnen dann ein individuelles Angebot. Nutzen Sie diese Funktion, wenn Sie mehrere Modelle kaufen möchten.

Beschreibung

CMC Mercedes-Benz W 25, GP Monaco 1935, #4 Fagioli Limitierte Auflage 2.000 Stück

Mit einem weiterentwickelten W 25 und einem deutlich leistungsstärkeren Motor mit etwa 430 PS startete Mercedes-Benz in die neue Rennsaison im Jahre 1935. Das Eröffnungsrennen fand am 22. April mit dem GP von Monaco statt. Luigi Fagioli konnte auf seinem W 25 B mit Startnummer 4 einen überzeugenden Sieg herausfahren. CMC hat das Siegerfahrzeug in allen Details neu aufleben lassen.

  • Handmontiertes Metall-Präzisionsmodell aus mehr als 890 Teilen
  • Authentisch und maßstabsgetreu geformte Karosserie
  • 8-Zylinder Reihenmotor mit Kompressor und Anbauaggregaten, sowie Leitungsverlegung / Verkabelung
  • Abnehmbare Motorhaube mit durchbrochenen Kühlschlitzen und federbelasteten Verriegelungshaken
  • Handgefertigte Kühlermaske aus Edelstahl mit flachgeformten Querleisten und eingelöteten Vertikalstäben, sowie hinterlegtem Kühlernetz aus Metall
  • Perfekte Speichenräder mit Alufelgen (vorne silber, hinten weiß) und von Hand eingezogenen Edelstahl-Drahtspeichen. Alle Speichen zusätzlich mit Nippeln ausgestattet
  • Abschraubbare, doppelflügelige Rad-Zentralverschlüsse
  • Armaturenbrett aus Edelstahl mit marmorierter Oberfläche und handeingesetzten Instrumenten
  • Cockpitsitz in Textilausführung und Nackenstütze mit echtem Lederbezug
  • Brillante Lackierung mit Startnummern-Aufbringung im aufwändigen Tampondruckverfahren

Historie:

Nach dem Wiedereinstieg in das Grand-Prix-Renngeschehen im Jahre 1934 konnte Mercedes auf Anhieb auf eine sehr erfolgreich verlaufende Saison zurückblicken. Um auch für das Rennjahr 1935 gewappnet zu sein, wurden technische Verbesserungen am Fahrzeug vorgenommen und die Motorleistung auf 430 PS erhöht.

Den Auftakt der neuen Rennsaison bildete der Grand Prix von Monaco am 22. April 1935 in Monte Carlo. Mercedes hatte drei Fahrzeuge gemeldet mit den Fahrern Caracciola, von Brauchitsch und dem Italiener Luigi Fagioli. Als ernst zu nehmende Gegner standen so bekannte Fahrer wie Nuvolari, von Dreyfus und Chiron (alle auf Alfa Romeo) im Wettbewerb. Weiterhin rechneten sich Maserati und Bugatti gute Platzierungen aus. Auto Union trat zum Rennen erst gar nicht an.

Nach dem Start konnte sich sofort Fagioli mit der Start-Nr. 4 an die Spitze des Feldes setzen. Im folgenden Rennverlauf dominierte eindeutig Luigi Fagioli und konnte unangefochten mit einer halben Runde Vorsprung als souveräner Sieger das Rennen beenden.Mercedes-Benz ist damit ein Grand Prix Auftakt nach Maß gelungen.

Dieser vielversprechende Siegeszug sollte sich im Laufe der Saison fortsetzen. Am Ende fuhr man 9 Siege in insgesamt 11 Rennen ein und stellte mit Rudolf Caracciola der 6 Grand Prix gewinnen konnte den Europameister des Jahres 1935.