logo Modelcars24

modelcars24 authentic Alfa Romeo P3 Caracciola, winner GP Monza 1932, one of six

Alle 230 CMC Modellautos im Überblick. Auf 22 Seiten erfahren Sie detaillierte Informationen zur Wertentwicklung der Modelle.

Hersteller

CMC

Artikelnummer

Mcars-CMC221

Maßstab

01:18

Status

beim Hersteller verfügbar

Limitierung

ja

Stückzahl

6

Debütjahr

2024

Debüt Preis

899 €

Zustand Modell

1- brandneu

Zustand Verpackung

1- brandneu

899,00 

Nicht vorrätig

modelcars24 Bewertung

Um die modelcars24 Bewertung lesen zu können müssen sie sich anmelden oder registrieren.

Suchauftrag erteilen

Sie können uns einen kostenlosen Suchauftrag für dieses Modell erteilen. Sobald wir Ihr gewünschtes Modell gefunden haben, benachrichtigen wir Sie und unterbreiten Ihnen ein Angebot. Wenn es Ihnen zusagt kaufen Sie dass Modell, wenn nicht vermarkten wir es.

Preisvorschlag

Wenn Ihnen unser Preis nicht zusagt, können Sie hier einen Preis vorschlagen. Wir unterbreiten Ihnen dann ein individuelles Angebot. Nutzen Sie diese Funktion, wenn Sie mehrere Modelle kaufen möchten.

Beschreibung

modelcars24 authenic CMC Alfa Romeo P3 Caracciola, winner GP Monza 1932, #6 one of six

Rudolf Caracciola hat 1932 den GP Monza gewonnen. Eine Meisterleistung! Auf Basis des CMC Alfa P3 fertigen wir 6 Modelle im authenic Stil an, wie sie nach dem Rennen ausgesehen haben könnten. Die Modelle werden mit Plakette, Zertifikat und Vitrine geliefert.

Monza war damals schon in weiten Teilen ein Straßenkurs. Dennoch haben die Autos einiges an Staub abbekommen. Aber nicht so viel wie z.B. beim Klausenrennen, welches auf einer Schotterpiste gefahren wurde. Unser Alfa hat daher nur ein wenig Straßenschmutz auf der Karosserie. In der Hektik des Rennens wurde schon mal ein wenig Benzin verschüttet. Auf historischen Bildern lässt sich erkennen, dass die Autos meist von rechts betankt wurden. Entsprechende Spuren vom Benzin finden sich auf dem Heck des Alfas.

Beim Ein- und Aussteigen kam Rudolf Caracciola zwangsläufig mit seinem Rennanzug an die Karosserie. Daher ist das Modell im Bereich des Einstiegs frei vom Schmutz. Hier glänzt die Karosserie, wie vor dem Rennen. Der Auspuff zeigt die harte Beanspruchung des Rennens, es finden sich an vielen Stellen Russ. Der Schalldämpfer war nicht so ganz dicht mit den Rohren verbunden, daher gibt es hier etwas mehr Schmutz. Die Mechaniker sind beim Boxenstopp ein wenig an den Krümmer gekommen, und haben dort den Ruß verwischt. Ein Rennen zu gewinnen war damals auch kein Zuckerschlecken, das zeigen die Schweißspuren auf dem Leder des Alfa Sitzes.

Ein tolles limitiertes Modell, nur sechs Stück, dass die Rennatmosphäre von 1932 versucht einzufangen.